ab nach carte

Samstag, 19.04.2014

WLetzter Tag in Puerto viejo heute. Morgen geht's mit einer Übernachtung Richtung Süden nach carate zu den Schildkröten. Ganz allein und überhaupt nicht organisiert.  Warum bucht man eigentlich bei einer Organisation,  wenn sie dir nur Geld für die Fahrt in die Hand drückt und dir nen zettel gibt,  mit welchen Bussen und Taxis du fahren musst!? Total schlecht.  Ich bin hier allein als deutsche Frau unterwegs und sprech kein perfektes spanisch.  Und zumal ist die Fahrt nicht mal eben kurz,  sondern morgen 8 Stunden unterwegs und danach nochmal so lange! 

Waren heute auf ner Schokoladen plantage, war total interessant und gab viele Kostproben!  

Leider heute den ganzen Tag verregnet,  aber gestern super Wetter gehabt.  Gleich geht's noch lecker Fisch essen in der Stadt zum ausklingen. .. morgen um 9 Uhr geht dann der erste Bus nach San José!  Wünscht mir Glück,  dass alles reibungslos klappt. Adiós und bis ganz bald und news von den Schildkröten 

zusammenfassung

Montag, 14.04.2014

So meine Lieben, updatetime!

Leider hat es die letzen Tage viel geregnet, so dass wir nicht viel machen konnten. Donnerstag waren wir mehr oder weniger den ganzen Tag Zuhause, abends dann noch aus was trinken im MANGOS.

Freitag wurden wir vom hefigen Schauern geweckt, da es hier so extrem regnet und wir unter Wellblechdächern schlafen... nicht schön!

Freitag waren wir kurz in der Stadt einkaufen und abends frische Säfte in einer Bar trinken. Leider auch dieser Tag total verregnet.

Gestern endlich weniger Regen und wir haben einen Ausflug zum Cahuita-Nationalpark gemacht. Mussten über eine Stunde an der Bushaltestelle auf den Bus warten... Karibik halt   aber es war total schön da, sind gute 3 Stunden gewandert durch den Dschungel, haben Affen gesehen, einge auch Faultiere. Ein Affe hat mich angesprungen, weil ich Kekse hatte. Natürlich sollte man das nicht machen. und dann hat noch nicht einmal jemand ein Foto gemacht, weil alle so schokiert/faziniert waren! Natürlich wurden wir auch beim Busfahren doppelt abgezockt, aber so ist das als Tourist! Gestern Abend dann free Drinks im Mangos und tanzen.

Heute endlich den ganzen Tag Sonne...die ersten Postkarten geschrieben und einen schönen Strandspaziergang am Nachmittag gemacht. Lecker zu Abend gegessen und nun wird die Zeit überbrückt, damit wir ins Lazymon zur Feuershow gehen können.

Heute war wieder Wechsel im Haus, einge weg, einige neue rein. Wird irgedwie nicht leerer im Haus... yoga yoga am strand  bei leo abendessen strandspaziergang eingang zum haus essen  hausaufgaben unsere betten gruppenfoto cahuita park

 

yoga am Strand

Donnerstag, 10.04.2014

Heute war der ersteTag am Strand. Und zum Glück hatte ich nichts wichtiges bei,  denn ich wurde vom Regen überrascht.  Naja ich war ja eh nass. 

Nach dem Unterricht,  der heute total zäh lief gings am Strand zum Yoga.  Sehr coole Sache. ... nächsten Mittwoch wieder. 

Heute haben wir keine Lust auf kochen und gehen Pizza essen. .. mal gucken wie die ticos das hier machen. ... 

 

erste Eindrücke

Mittwoch, 09.04.2014

Hola Amigos,

ersten Tage sind vorbei. Und es war schon eine riesengroße Überschwemmung von Eindrücken!

Nachdem der Flug ewig gedauert hat und ich in Madrid von Gate zu Gate hetzen musste, hatte ich schon Angst, das mein Koffer nicht mitkommt, aber alles da.

Erste Nacht bei Leo im Haus mit noch 5 anderen übernachtet und am nächsten tag gings dann mit dem Bus nach Puerto Viejo an die Karibikküste. Fahrt 4,5 Stunden ohne Klimanalage und Fenster gingen auch nicht wirklich auf. Naja, aber alles überstanden.

Endlich angekommen und zum Haus gefahren, dann der erste Kulturschock. Alles sehr "karibisch". Haus nicht mehr das jüngste, hohe Fluktuation von Studenten und alles Deutsche. Was total schade ist, da man hier kein spanisch lernt, sondern nur in der Schule. Welche Freitag ausfällt, wegen Feiertag und nächste Woche sgar zwei Tage, da Ostern ist. Macht sich bei 2 Wochen Sprachkurs natürlich bemerkbar. Total blöd und schade.

Mit dem Jetlag haben wir oder ich eigentlich keine Probleme.

Wir sind 12 Leute im Haus, davon 2 Jungs. Ich teile mir ein Zimmer mit 5 anderen Mädels, davon 3 neue, die mit mir angereist sind. Alle sind hier sehr nett. Schlafe oben im Hochbett und die Madratze ist ein Witz, eher ne dünne Schaumstoffmatte. Total hart, aber bis jetzt noch keine Rückenschmerzen!!! toi toi toi....

Alle haben ein Moskitonetz übern Bett und sieht total lustig aus, als ob wir alle in Kokons schlafen!

Kochen müssen wir hier jeden Tag selber für uns alle... ist immer eine Herausforderung, da wir uns nicht einig sind, was und es muss für 12 Leute Essen gemacht werden...

Heute früh bin ich erstmal vom Regen wach geworden, das erste Mal, seit Tagen, dass es so geregnet hat... Total der Monsun, aber zum Glück habe ich immer Schule von 13-17 Uhr und da hat es nicht mehr geregnet gehabt. Hiess aber leider auch, dass ich den Vormittag im Haus verbringen musste und nicht am Strand verbringen konnte. Hoffe morgen!!!

Nach der Schule gibts morgen Yoga am Strand, hoffe es regnet nicht. Freu mich schon sehr drauf!

Das sind erstmal die ersten <eindrücke.... Es gibt hier leider keinen Computer im Haus. WLAN schon, aber übers handy kann ich den Blog nicht schreiben, bzw ist sher schwierig. Fotos hpch laden geht per Handy gar nicht!

Durfte mir den Laptop einer Mitbewohnerin ausleihen...

Wenn ich bei den Schildkröten bin, werd ich kein Internet haben.... richtiges OUTBACK!!!

Das wars erstmal... bis dahin BESOS

unser haus der strand 5 min vom haus küche blick vom balkon taxifahrt zu fünft hinten! bienvenidos bienvenidos pina colada

countdown tickt

Mittwoch, 02.04.2014

Heute gepackt... erst 27 kg... jetzt so um die 24 kg... 23 kg darf ich....

Was soll ich denn noch alles hier lassen?! bin 7 Wochen weg

und am Montag hab ich erfahren, dass mein Schildkrötenprojekt in Penninsula de Osa ist, an der Pazifikküste, im Nirgenwo. Nächster Ort eine Stunde entfernt... dann schreiben die doch tatsächlich rein, man soll sich vorher Süßigkeiten mit nehmen, da gibts nichts bzw. man kann da leider nicht mal eben zum Späti was kaufen

Bootcamp... naja 4 Wochen Diät, hat auch was...

Mal gucken...

Freitag gehts nach Düsseldorf mit der Bahn, muss mal gucken wann ich fahr. Wenn ich früh fahre, dann sitz ich in Düsseldorf im Hotel rum, fahr ich spät, sind die Züge voll!

Wird spontan entschieden. Aber ich komm wahrscheinlich eh nicht früh aus Berlin los!

 

Bald geht es los

Mittwoch, 19.03.2014

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten, jedenfalls hoffe ich das.

Ich weiß noch nicht, ob das alles so klappt, ob die Zeit reicht, ob ich Internet habe und überhaupt! Zwinkernd

Ziel ist Costa Rica, Am 04.04.14 gehts erstmal nach Düsseldorf, nach einer schönen Nacht im Hotel werd ich dann am nächsten Tag via Madrid und Panama nach San José fliegen und dort hoffentlich gegen 19 Uhr Ortszeit ankommen. (-8 Stunden!!!)

Geplant ist eine Nacht bei einer Gastfamilie, um am nächsten Tag an die Karibikküste nach Puerto Viejo zu fahren. Wo ich dann erstmal einen 2-wöchigen Sprachkurs machen werden, danach dann 4 Wochen freiwilligen Arbeit mit den Tortugas(Schildkröten Zunge raus).

Zum krönenden Abschluss werd ich dann noch eine einwöchige Rundreise (Adrenalin Pur) machen und dann hoffentlich Ende Mai gesund und munter in TXL landen!

 

Na mal gucken....Cool  Puerto Viejo ganz rechts

 

 Rundreise (17.-24.05.)Rundreise


1. Tag: San José
Hotel Don Carlos

2. Tag: San José - Sarapiquí
Nach dem Frühstück Fahrt zum Río Chirripo. Auf dem Weg passieren Sie Kaffeeplantagen und die Wälder des Braulio Carrillo Nationalparks, der von der karibischen Tiefebene bis hinauf zum Vulkan Barva reicht und als eines der ausgedehntesten Regen- und Nebelwaldgebiete des Landes gilt. Nach der ca. einstündigen Fahrt erreichen Sie den Río Chirripó. Im Anschluss an eine Sicherheitseinweisung beginnt das aufregende Rafting - eine Schlauchbootfahrt über rund 20 Stromschnellen, unterbrochen von ruhigen Etappen, bei denen Sie die Natur beobachten können. Anschließend Mittagessen und Weiterfahrt nach Sarapiquí. Erleben Sie bei der Übernachtung im Zeltcamp Hacienda Pozo Azul am Rande des Regenwaldes die Natur auf ganz besondere Weise. 1 Nacht. Ca. 90 km

3. Tag: Sarapiquí - Vulkan Arenal
Erleben Sie einen Vormittag voller Aktivitäten auf der Hacienda Pozo Azul. Bei einer zweistündigen Reittour bewegen Sie sich über Ackerland, durch Waldgebiete und am Flussufer entlang. Beim anschließenden Canopy schwingen Sie sich in luftiger Höhe über 12 verschiedene Abschnitte durch den Regenwald. Mittagessen auf der Hacienda. Nachmittags Fahrt durch die fruchtbare Ebene von San Carlos zum Vulkan Arenal. 2 Nächte im Hotel Arenal Volcano Inn. Ca. 110 km

4. Tag: Vulkan Arenal
Nach dem Frühstück Abholung zu einer ca. zweistündigen Mountainbike-Tour am Fuße des Vulkans. Am Rande des Nationalparks und abseits der Hauptstraßen genießen Sie herrliche Aussichten auf den perfekt geformten Vulkankegel und dessen Stausee. Alternativ zur Biketour kann auch eine Wanderung unternommen werden. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie das freundliche Städtchen La Fortuna oder die Gegend rund um den Vulkan Arenal auf eigene Faust. Ca. 32 km.

5. Tag: Vulkan Arenal - Vulkan Rincón de la Vieja
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf zum größten Stausee und Energielieferanten Costa Ricas - dem Arenalsee. Entlang des Ufers gelangen Sie zur Cordillera de Tilarán, die die Ebene des Nordens von Guanacaste trennt. Sie erreichen die Pampa von Guanacaste, die trockenste und wärmste Gegend Costa Ricas, geprägt von Rinderzucht und Pferdekoppeln. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit zum Besuch eines Spa mit Thermal- und Schlammbad (fakultativ), oder zur Besichtigung der „Roten Lagune", eine faszinierende Lavaformation am Fluss. 2 Nächte in der Hacienda Guachipelín. Ca. 170 km.

6. Tag: Vulkan Rincón de la Vieja
Heute erwartet Sie ein Tag voller Abenteuer auf der Hacienda. Bei einer Tour durch einen Canyon gleiten Sie, an Stahlseilen gesichert, zwischen den Felswänden entlang, überqueren Überhänge und können von kleinen Plattformen aus die atemberaubende Naturkulisse genießen. Beim anschließenden Tubing lassen Sie sich in einem Mini-Schlauchboot flussabwärts gleiten. Nach einer Reittour lassen Sie im Thermalbad mit vulkanischem Schlamm den Tag ausklingen.

7. Tag: Vulkan Rincón de la Vieja - San José